Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Reisebüro Hagemann

Lufthansa City Center

Telefon: 0241 / 470280
Fax:
+49 0241 / 4702826
E-Mail:
info@reisebuero-hagemann.de

Hartmannstr. 4,
52062 Aachen
Deutschland

Lufthansa City Center Reiselounge

Individuelle Onlineberatung der Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro!

So gehts

  1. Nehmen Sie Kontakt zu den Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro auf.
  2. Teilen Sie uns Ihre Reisewünsche mit und unsere Reiseprofis stellen Ihnen Ihre individuellen, maßgeschneiderten Reiseangebote zusammen.
  3. Sie erhalten Ihren persönlichen Beratungscode, den Sie in das Eingabefeld eintragen. Nun können Sie jederzeit Ihre persönlichen Angebote abrufen und gleich online buchen.
icon message

Der Klimawandel war nicht im Lockdown!

© Deutsche Bahn

Bahn treibt Grüne Transformation voran

Während zu Jahresbeginn die DB noch stetig wachsende Reisendenzahlen verzeichnete und selbstbewusst „Deutschlands schnellster Klimaschützer“ auf die ICEs geschrieben hat, war ab März von Fahrgastrekorden und grüner Mobilität nicht mehr groß die Rede. Jetzt ging es um die Helden des Alltags, um Masken und Klopapier. Kurzum: Menschen und knappe Güter zuverlässig ans Ziel bringen.

Noch herrscht die Ausnahmesituation, die Corona geschaffen hat. Und doch besteht die Pflicht, an die Zeit nach Corona zu denken. Der Klimawandel war nicht im Lockdown und bleibt eine unsere Lebensgrundlagen bedrohende Herausforderung für alle Generationen.

Dass die Schiene eine zentrale Rolle beim Erreichen der Klimaziele spielt, davon ist DB schon lange überzeugt. Bis spätestens 2050 soll die DB unternehmensweit klimaneutral sein. Auf dem Weg dahin wird der Strom zum Antrieb der Züge bis 2030 zu 80 Prozent aus erneuerbaren Energien bezogen werden. Spätestens 2038 sollen es sogar 100 Prozent sein.

 

 

Unterwegs mit Ökostrom

Dafür werden Energienetz und -quellen der DB komplett neu aufgestellt: Auslaufende Kraftwerksverträge mit konventionellen Energieträgern werden Schritt für Schritt durch „grüne Verträge“ ersetzt. Mit den Bestellern im Regionalverkehr wird daran gearbeitet, die Nutzung von Ökostrom zur Auflage in Ausschreibungen zu machen.

Doch was ist mit all den Strecken, die gar nicht elektrifiziert sind und im Ausbauprogramm des Bundes auch nicht elektrifiziert werden sollen? Auch hier leitet die DB grüne Innovationen in die Wege: Die Diesel-Flotte wird aufgelöst und sukzessive von Fahrzeugen mit Wasserstoff- oder Batterieantrieb ersetzt.

Klar, dieser Weg ist nicht immer einfach. Es gibt ab und zu Misserfolge, und manchmal buhlen andere Themen um bevorzugte Behandlung, wie aktuell Corona. Und doch ist grünes Engagement nichts, was vom Zeitgeist abhängen darf, oder gar entbehrlich ist.

Klima schützen. Umwelt schonen. Erfahren Sie mehr zur Nachhaltigkeitsstrategie der DB unter www.deutschebahn.com/gruen.

 

 

 

Zertifizierungen

  • Beste Kundenberatung – Handelsblatt